KeramiciHP1

Missgeschicke – Produktionsfehler und ihre Ursachen

23. Februar - 10. Juni 2012
Hetjens-Museum • Deutsches Keramikmuseum

Der langwierige Produktionshergang birgt jedoch noch andere Fehlerquellen: Stimmt etwas an der Rezeptur der Glasur nicht oder wird der Brandprozess falsch gesteuert – nach dem Öffnen der Tür des Brennofens kommt es ans Tageslicht.
Die Ausstellung zeigt historische und zeitgenössische Beispiele so genannter Fehlbrände und erläutert deren Ursachen.

Töpfer und auch Manufakturen haben über viele Jahrhunderte auf der Basis von Erfahrungswerten gearbeitet. Immer wieder gab es hohe Ausschussquoten. Dies änderte sich erst durch die Entwicklung der keramischen Wissenschaften gegen Ende des 19. Jahrhunderts. Doch auch heute noch, im Zeitalter hochempfindlicher Messgeräte, reinster Rohstoffe und wissenschaftlich fundierter Erkenntnisse bleiben Überraschungen bei der Herstellung von Keramik nicht aus. Wie die präsentierten Beispiele zeigen, haben Fehlbrände jedoch häufig auch ihren eigenen ästhetischen Reiz.